You are here

Share page with AddThis

Produkte Neuheiten 2016

Wir sind stolz, Ihnen im Jahr 2016 eine Reihe von Neuheiten im Bereich Pflanzenschutz anbieten zu können.

 


Herbizid für die Frühjahrsbehandlung in Weizen, Roggen und Triticale

Avoxa ist ein kombiniertes Getreideherbizid, bestehend aus den beiden Wirkstoffen Pinoxaden und Pyroxsulam für den Einsatz im Frühjahr. Es kann in Winterweizen, Winterroggen und Wintertriticale eingesetzt werden. Avoxa erfasst sowohl Ungräser als auch Unkräuter. Das Produkt wirkt vor allem über das Blatt und erreicht dadurch eine hohe Wirkungssicherheit. Die Wirkstoffe Pinoxaden und Pyroxsulam gehören zwei verschiedenen Wirkstoffklassen an. Mischungen mit Mondera oder anderen geeigneten Produkten sind möglich.
Anwendung: In Winterzweizen, Winterroggen und Triticale gegen Unkräuter und Gräser; 1,1 l/ha Avoxa + 1,5 l/ha Mondera.

Hier mehr erfahren über Avoxa

 


Wachstumsregulator zur Verbesserung der Standfestigkeit im Raps mit zusätzlicher fungizider Wirkung gegen Wuzelhals- und Stängelfäule (Phoma)

Toprex wirkt als Wachstumsregulator (Wirkstoff Paclobutrazol) und als Fungizid (Wirkstoff Difenoconazol). Beim Herbsteinsatz wird ein frühzeitiges Schossen der Rapspflanzen verhindert und die Förderung von Seitentrieben und Wurzeln gefördert. Der Raps ist somit besser vor Auswinterung geschützt. Difenoconazol wird rasch von der Blattoberfläche aufgenommen und im gesamten Blatt regelmässig verteilt. Die Aktivsubstanz weist einen ausgesprochen hohen und langanhaltenden Wirkungsgrad gegen die Phoma Wurzelhals- und Stängelfäule auf. Die Bekämpfung ist im Herbst oder Frühjahr möglich.
Anwendung: In Raps (Winterraps) zur Erhöhung der Standfestigkeit und gegen Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma); Herbst/Frühjahr: 0,5 l/ha.

Hier mehr erfahren über Toprex

 


Fungizid gegen Cercospora- und Ramularia-Blattfleckenkrankheiten in Zuckerrüben und Futterrüben

Spyrale ist ein systemisches Kombinationsfungizid mit den beiden Wirkstoffen Difenoconazol und Fenpropidin, die sich hinsichtlich des Wirkungsspektrums hervorragend ergänzen und verstärken. Beide Wirkstoffe werden rasch von der Blattoberfläche aufgenommen und im gesamten Blatt gleichmässig verteilt. Spyrale wirkt hauptsächlich vorbeugend.
Anwendung: In Zuckerrüben und Futterrüben gegen Cercospora- und Ramularia-Blattfleckenkrankheiten, Rost der Rübe und Mehltau der Rübe; 1 l/ha ab Befallsbeginn.

Hier mehr erfahren über Spyrale

 


Insektizid für den Obstbau, Gemüsebau und Feldbau

Oryx Pro enthält den Wirkstoff Acetamiprid, welcher als Kontakt- wie auch als Frassgift wirkt. Acetamiprid hat einen anderen Wirkmechanismus als die Pyrethroide, und auch als andere handelsübliche Insektizide. Oryx Pro besitzt translaminare und systemische Eigenschaften und somit werden auch Insekten auf den Blattunterseiten und der Neuzuwachs erfasst. Acetamiprid wirkt auf Eier, Larven und auch auf ausgewachsene Schadinsekten.
Anwendung: Im Obstbau, Gemüsebau und Feldbau gegen verschiedene Blattlausarten, Kirschenfliege, Sägewespen, Weisse Fliegen, Thrips u.a.; 0,01%-0,25% je nach Kultur und Schädling.

Hier mehr erfahren über Oryx Pro

 


Fungizid mit Teilwirkung gegen Falschen Mehltau der Reben, Apfelschorf sowie Falsche Mehltaupilze im Gemüsebau und in Erdbeeren

Quartet Lux hat eine systemische Wirkung auf den Falschen Mehltau sowie eine indirekte Wirkung auf die natürlichen Abwehrmechanismen der Pflanzen. Der Wirkstoff Kaliumphosphonat gehört zur chemischen Familie der Phosphonate. Er wird über die Blätter rasch in der ganzen Pflanze verteilt und schützt so präventiv. Quartet Lux wird im Weinbau in Tankmischung mit Folpet DG oder anderen Produkten ausgebracht.
Anwendung: In Reben, Äpfeln, Erdbeeren und Gemüsearten gegen Falschen Mehltau der Reben (Teilwirkung) und verschiedene Arten Falscher Mehltau bei Obst und Gemüse.
• Reben: 0,2% (3,2 l/ha), Vor- und Nachblütebehandlungen
• Gemüse: 3,5-4,0 l/ha

Hier mehr erfahren über Quartet Lux

 


Fungizid zur Bekämpfung der Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) in Kartoffeln

Amphore Flex enthält die Wirkstoffe Mandipropamid und Cymoxanil. Beide Wirkstoffe ergänzen sich hinsichtlich ihrer Wirkungsweise (protektiv, kurativ) und ihrer Wirkungsmechanismen. Mandipropamid wird bei Kontakt mit den Blättern an deren Wachsschicht angelagert und kann nach dem Antrocknen nicht mehr vom Regen abgewaschen werden. Ein Teil des Wirkstoffes dringt in das Blattgewebe ein und wird translaminar verlagert. Der teilsystemische Wirkstoff Cymoxanil hemmt gleichzeitig mehrere lebenswichtige Funktionen des Pilzes. Amphore Flex erlaubt aufgrund der Kombination aus Wirkstoffen mit einem hohen protektiven und einem hohen kurativen Wirkungspotenzial eine zeitlich flexible Anwendung.
Anwendung: In Kartoffeln gegen Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans); 0,6 kg/ha.

Hier mehr erfahren über Amphore Flex

 


Granuliertes Schneckenkorn (Molluskizid) zur Bekämpfung von Nacktschnecken im Feldbau, Gemüsebau, Obst- und Weinbau

Der Wirkstoff Metaldehyd wirkt als Kontakt- und Frassgift. Limax Power wirkt je nach Temperatur und Niederschlagsmenge bis zu 3 Wochen. Limax Power kann mit geeigneten Granulatstreuern oder mit dem Düngerstreuer, kombiniert mit dem Dünger, ausgebracht werden. Limax Power ist sehr regenbeständig ohne zu zerfallen und behält so die Wirkung. Der enthaltene Zusatzstoff Bitrex verhindert, dass die Körner von Igeln und anderen Tieren versehentlich aufgenommen werden.
Anwendung: Im Feldbau, Gemüsebau, Obst- und Weinbau gegen Ackerschnecken (Deroceras-Arten) und Wegschnecken (Arion-Arten); 5 kg/ha.

Hier mehr erfahren über Limax Power

 


Herbizid für die Herbstanwendung in Wintergetreide (ohne Hafer)

Banaril Blanco wirkt sowohl über den Boden als auch über die Blätter der jungen Unkräuter. Das Produkt verfügt über eine lange Wirkungsdauer, und somit werden auch später keimende Unkräuter erfasst. Beim Einsatz im Nachauflauf erfolgt die Aufnahme von Chlorotoluron bei den Gräsern überwiegend über die Wurzeln, bei den Unkräutern hauptsächlich über das Blatt. Mit Diflufenican werden keimende wie bereits aufgelaufene Unkräuter erfasst. Bei der Nachauflaufbehandlung dringt er durch Blätter und Endknospen in die jungen Unkrautpflanzen ein.
Anwendung: In Wintergetreide (Weizen, Gerste, Roggen, Triticale, Korn) gegen Unkräuter und Gräser; Vor- oder Nachauflauf: 2-2,5 l/ha.

Hier mehr erfahren über Banaril Blanco

 


Biologisches Insektizid gegen verschiedene Schädlinge im Obstbau, Gemüse- und Weinbau (u.a. Kirschessigfliege)

Sepal ist ein biologisches Insektizid mit dem natürlichen Wirkstoff Pyrethrin. Dieser wird aus den Blüten von verschiedenen Chrysanthemenarten extrahiert. Pyrethrin hat ausschliesslich Kontaktwirkung. Gemäss einer alljährlich zu erneuernden Allgemeinverfügung vom BLW ist Sepal zur Bekämpfung der Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) bei Reben, Steinobst und Beeren zugelassen.
Anwendung: Im Obstbau, Weinbau, Gemüsebau gegen diverse Schädlinge (u.a. Kirschessigfliege); 0,1-0,2%.

Hier mehr erfahren über Sepal

Hier Produktflyer zu unseren Neuheiten herunterladen