You are here

Share page with AddThis
Ampexio

Ampexio – die innovative Wirkstoffkombination gegen Falschen Mehltau

 
 

Vorteile


Ausgezeichnete Wirkung

Dank synergistischem Effekt und den beiden nicht kreuzresistenten Wirkstoffen bietet Ampexio eine ausgezeichnete Wirkung sowohl auf den Blattober- und Unterseite wie auch rund um die Beeren.

Hohe Regenfestigkeit

Beide Wirkstoffe sind sehr schnell regenfest, dies unterstützt die lange Wirkungsdauer auch bei wechselhafter Witterung.

Niedrige Aufwandmenge

Eine Aufwandmenge von nur 0.6 kg/ha erlaubt es dem Winzer mit dem Produkt einfach und schnell umzugehen.

Nachhaltiges, anwenderfreundliches Produkt

Dank der speziellen Formulierung basierend auf Pepite-Technologie ist das Produkt anwenderfreundlich. Zusätzlich hat das Produkt ein günstiges Umweltprofil bzw. Klassierung.

 
 

Wirkung


Ampexio ist ein Fungizid, welches zwei Wirkstoffe aus unterschiedlichen Wirkstoffklassen enthält – Zoxamide (Benzamid) und Mandipropamid (CAA), somit besteht keine Kreuzresistenz. Die beiden Wirkstoffmoleküle verhalten sich unterschiedlich auf und in der Pflanze, und ergeben einen synergistischen Effekt.

Zoxamide: Verlagerung des Wirkstoffs innerhalb der Wachsschicht
→ Horizontaler Schutz
Zoxamide gehört zur Gruppe der Benzamide. Es blockiert das Beat-Tubulin Protein, das für die Zellkernteilung des Pilzes mit zuständig ist.

Mandipropamid: Einlagerung in Wachsschicht und translaminarer Transport zu den Blattunterseiten
→ Vertikaler Schutz
Mandipropamid gehört zur Gruppe der Mandelsäureamide. Das Molekül verhindert den Zellwandaufbau des Falschen Mehltaus durch Blockierung der Cellulosesynthese.

 

Ampexio - Zoxamide
 
 

Formulierung


Ampexio ist als wasserdispergierbares Granulat mittels spezieller Pepite-Technologie formuliert. Dieses Verfahren verleiht den Granulatpartikeln eine sehr große Oberfläche (sogenannte „Himbeer – Struktur“). Dadurch kann Wasser die Formulierung sehr schnell lösen. Die Geschwindigkeit des Auflöseverhaltens ist unabhängig von Faktoren wie Temperatur oder Härtegrad des Wassers. Produktionssverfahren und Formulierungszusammensetzung sind zudem auf eine äußerst geringe Staub- und Geruchsentwicklung beim Umgang mit Ampexio hin optimiert.

Ziel der Formulierungsentwicklung war es, dem Anwender eine hohe Arbeitseffizienz bei gleichzeitiger Anwenderfreundlichkeit des Produktes zu bieten. Die Vorteile für den Anwender sind: 

  • Schnelle Auflösung der Granulat-Formulierung
  • Komplikationsfreies Ansetzen der Spritzbrühe – auch bei Mehrfachmischungen
  • Staub- und geruchsarmes Handling
  • Niedrige Aufwandmenge
Ampexio - Formulierung
 
 

Anwendung


Ampexio kann in eine Bekämpfungsstrategie gegen Falschen Mehltau über die Saison hinweg eingebunden sein. Basis dafür sind die biologische Stärke des Produktes sowie die Umsetzung einer nachhaltigen Antiresistenzstrategie.

Der Einsatz von Ampexio wird besonders nach den Blüte, empfohlen. Beim Einsatz nach der Blüte - zum Beerenwachstum und zum Traubenschluss - kann die Zusatzwirkung gegen Botrytis mit ausgenützt werden. Die Anwendung von Ampexio entlastet Folpet-lastige Spritzfolgen stark.

Ampexio Anwendung
 
 

Produktprofil


WIRKSTOFFEMandipropamid 250 g / kg
Zoxamid 240 g / kg
WIRKSTOFFKLASSEN (FRAC)CAA (40) / Benzamide (22)
FORMULIERUNGWasserdispergierbares Granulat (WG)
KULTURReben
AUFWANDMENGE0.6 kg / ha = 0.0375 %
SCHADERREGERFalscher Mehltau der Rebe
ANZAHL ANWENDUNGEN / JAHRMax 3x pro Jahr (Wirkstoffgruppen beachten)
EINSATZZEITPUNKTVor- und Nachblüte, bis Mitte August
ABSTANDSAUFLAGEN ZU OBERFLÄCHENGEWÄSSERDrift: 20 m
Abschwemmung: 6 m