You are here

Share page with AddThis
saphire_1120x110.png

Saphire - Schützt Reben und Erdbeeren sicher gegen Botrytis

 
 

Vorteile


Niedriges Resistenzrisiko

Der einzige Wirkstoff dieser chemischen Familie mit niedrigem Resistenzrisiko und sehr guter Regenfestigkeit

Fördert die Qualität der Weinproduktion

Entspricht den Anforderungen moderner Weinbauproduktion, für Spritzprogramm Vario geeignet

Sichere Wirkung

Sicherer Einzelwirkstoff, Standard  gegen verschiedene Arten von Fäulnis (u.a. Botrytis)

 
 

Wirkung


Der Wirkstoff FLUDIOXONIL ist der einzige Vertreter aus der Familie der Phenylpyrrole. Dadurch gibt es kein Risiko einer Kreuzresistenz. Fludioxonil bindet sich sehr stark an die Oberflächen der Pflanzenteile und bildet so einen präventiven Schutz. Somit kommt es zu einer sehr hohen Regenfestigkeit. Der einzigartige Wirkungsmechanismus hemmt die Sporenkeimung (vorbeugende Wirkung).

Fludioxonil Grafik
 
 

Verschiedene Arten von Fäulnis


Neben der Graufäule können weitere Fäulen auf den Trauben auftreten: Grünfäule und Giess- kannenschimmel. Beide sind für schlechten Geschmack im Wein verantwortlich (Vorkommen von Toxinen). Der einzigartige Wirkungs-mechanismus des Wirkstoffes Fludioxonil  kontrolliert zusätzlich diese zwei Schimmel.

Grünfäule

Grünfäule auf Trauben
Grünfäule (Penicillium expansum)
Verantwortlich für die Geos-mine Produktion, welche  einen Erdgeschmack im Wein verursacht

Graufäule

Graufäule auf Trauben
Graufäule (Botrytis cinerea)

Giesskannenschimmel

Giesskannenschimmel auf Trauben
Giesskannenschimmel (Aspergillus carbonarius)
Verantwortlich für die Auslösung von OTA (Ochatroxin A), welche den Pilzgeschmack  im Wein verursacht.
 

 
 

Produktprofil


WirkstoffFludioxonil 50% (500g/kg)
WirkstoffgruppePhenylpyrrole (FRAC 12)
Wirkungsweise

Protektiv
Kontakt

FormulierungWasserdispergierbares Granulat (WG)
KulturReben
Aufwandmenge0.075% (0.9 kg/ha) Nur auf die Traubenzone
SchaderregerGraufäule (Botrytis cinerea)
Anwendungen/Jahr1x pro Jahr
EinsatzzeitpunktBis Beginn des Farbumschlags (spätestens mitte August)