You are here

Share page with AddThis

Les Barges - Versuchs- und Forschungsstation im Wallis

Versuchs- und Forschungsstation im Wallis

Als die Vorgängerfirma von Syngenta, die Ciba, im Jahre 1942 rund 170 Hektaren Land in Les Barges kaufte, dienten die Felder zunächst als Anbaufläche für Nahrungsmittel. 1961 entsteht das Versuchsgut für Pflanzenschutz und Tiergesundheit. Ab 1967 wird es von Crop Protection geleitet und 1971 zieht die Tiergesundheit ins neue Forschungszentrum St. Aubin um. Novartis verkauft das gesamte Gut 1998 an den Kanton Wallis. Die für Versuchszwecke benötigten 57 ha und die Gebäude werden jetzt gemietet. Syngenta führt mehr als 200 Versuche pro Jahr durch, von ganz frühen Feldversuchen bis zu Registrierungsversuchen. 

Die Feldstation Les Barges ist auf anspruchsvolle Aufgabenstellungen spezialisiert wie extremer Befall, simulierte Wetterbedingungen, Kulturwechsel- und Nachbaustudien sowie detaillierte Ernteerhebungen.

Nützliche Informationen für Besucher/-innen:

  • Die Versuchssaison läuft von April bis Oktober, bester Monat ist Juni.
  • Keine Zäune oder Tore
  • Genügend Parkplätze vorhanden
  • Stiefel und Sonnenhut für Feldbesuche mitbringen (einige können auch ausgeliehen werden).