You are here

Share page with AddThis

Hybridgersten: Versuchsresultate und Saatgutverfügbarkeit

Feldbau
21.08.2017

Bei Wintergerste hat Ertrag und Qualität einen Namen: Hyvido-Hybridgersten

Die Anzahl Landwirte welche in der Schweiz Hybridgersten anbauen steigt stetig, heute ist bereits rund jedes vierte Wintergerstenfeld damit bestückt. Grund dafür ist unter anderem die Ertragsstabilität, aber vor allem auch die einzigartige Kombination zwischen Spitzenertrag und hohem Hektolitergewicht, sowie beste Blattgesundheit. 

Aktuelle Versuchsresultate aus Exaktversuchen bestätigen die Vorteile
Mit den aktuellsten Versuchsresultaten sind nun erstmals auch Mittelwerte im Dreijahresvergleich mit der Hyvido-Sorte Wootan verfügbar. Die folgende Grafik bestätigt, dass sowohl für Wootan als auch für Hobbit im Anbau unter ÖLN- Bedingungen die Kombination von Ertrag und Hektolitergewicht einzigartig ist. Wootan bestätigt ihr höheres Ertragspotential, Hobbit ihr etwas höheres Hektolitergewicht.

Gerste Ernteergebnisse 2017

Dank äusserst starkem Wurzelwachstum und hoher Vitalität sind Hybridgersten in der Lage auch bei schlechterem Wasser- und Nährstoffangebot stabile Erträge und Qualität zu bringen. Die effiziente Stickstoffaufnahme wurde in Feldtests ganz ohne Stickstoffdüngung nachgewiesen. In Anbetracht der Agroscope Daten, wo unter Extenso Bedingungen getestet wird, bestätigen sich diese Vorteile bereits seit mehreren Jahren, wie folgende Grafik zeigt. Im Mittel der letzten fünf Versuchsjahre zeigt die Hyvido-Sorte Hobbit nicht nur einen Spitzenertrag, sondern auch das höchste Hektolitergewicht.

Gerste Hektolitergewicht und Ertrag Extenso 13-17

Versuchsresultate aus der Praxis 
In der Schweiz werden immer wieder Praxisschläge mit den Hyvido Sorten angebaut und miteianander verglichen, sowie von den Syngenta Verkaufsberatern begleitet. Es gilt, auf grösseren Flächen, grösser als in den Kleinparzellen in Exaktversuchen, kommen die Vorteile der Hybridgersten noch besser zum tragen, weil die Böden inhomogener sind und die Hybriden entsprechend kompensieren können. Was bei idealer Kulturführung in einem guten Gerstenjahr wie 2016/2017 möglich ist, zeigen folgende Resultate (Ertragsangaben Mähdrescher): Gerste Praxisversuche 2017

 

 

 

 

Quelle: Syngenta Praxisversuche 2017

Verfügbarkeit von Saatgut
Von Wootan sind genügend Mengen für die Aussaat 2017 verfügbar. Die Verfügbarkeit von Hobbit ist knapp (Stand Mitte September). Hobbit kommt ausschliesslich aus Schweizer Vermehrung, Wootan zum grössten Teil auch. Entsprechend sind die Sorten bei Bedarf auch kombiniert gebeizt lieferbar (Fungizid und Insektizid). Für die Liebhaber von Zzoom steht diese Sorte auch dieses Jahr zur Verfügung, entsprechende Mengen wurden für den Schweizer Markt reserviert. 
Wir empfehlen Ihnen sich bezüglich genauer Verfügbarkeit der Sorten und Beizungen an ihren lokalen Saatguthändler zu wenden.