You are here

Share page with AddThis

Toprex - Für starken und gesunden Raps

Feldbau
20.09.2017
raps_herbst_740x470.jpg

Toprex - Wachstumsregulator und Phoma-Schutz für den Raps

Eine gute Standfestigkeit und gesunde Pflanzen sind wichtige Faktoren für die Ertragsbildung. Toprex sorgt als Wachstumsregulator und als Fungizid gegen Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma) dafür, dass diese beiden Kriterien erfüllt werden.

Toprex kann entweder im Herbst oder im Frühjahr eingesetzt werden (eine Behandlung pro Kultur). Der Herbsteinsatz verhindert ein frühzeitiges Schossen und fördert somit die Robustheit der Pflanzen für die Überwinterung. Die Behandlung erfolgt je nach Stand der Rapsfelder zwischen dem Vierblattstadium (BBCH 14) und dem Ende der Vegetationsperiode. Die Dosierung beträgt 0,5 l/ha.

Beim Einsatz im Frühjar ab beginnendem Längenwachstum der Rapspflanzen (BBCH 31 bis 39) wird eine gleichmässige Einkürzung der Bestände erreicht.
Der fungizide Wirkstoff von Toprex weist eine ausgesprochen hohe und langanhaltende Wirkung gegen die Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma) auf. Toprex darf nur einmal pro Kultur eingesetzt werden.

Zahlreiche weitere Informationen über Toprex finden Sie hier: >>>