You are here

Share page with AddThis

Forschung im Team

Unsere Biologen/-innen und Laboranten/-innen arbeiten jeweils in mehreren Teams. Die Entdeckung und Charakterisierung von neuen Wirksubstanzen ist ein immenser interdisziplinärer Vorgang, an dem auch verschiedene Fachgebiete aus den Forschungseinrichtungen in in der ganzen Welt ihren Anteil haben.

In der Discovery-Biologie (Jealott’s Hill) sollen in ersten Miniaturtests Erkenntnisse über die
biologische Aktivität eines neuen Moleküls gegenüber einem Schadorganismus gewonnen werden. Solche neuen Verbindungen stammen ursprünglich aus der Syngenta-Synthesegruppe, aus zugekauften Substanzensammlungen oder von externen Partnern wie spezialisierten Firmen und Universitäten oder Forschungsinstituten. Eine weitere wichtige Quelle für neuartige Strukturen sind natürlich vorkommende Substanzen, die aus Pflanzen, Pilzen und anderen Organismen gewonnen werden. Die Wirkung der vielversprechenden und neuartigen Verbindungen wird regelmässig mit Chemikern und Biochemikern besprochen.
 
Mittels Syntheseprojekten wird versucht, die biologische Wirksamkeit dieser sogenannten Leitstrukturen weiter zu verbessern. Die auf diese Weise entdeckten und optimierten Verbindungen werden daraufhin im Labor und in den Gewächshäusern in Stein geprüft, bis die besten und interessantesten „Kandidaten“ aus der ursprünglichen Fülle für Freilandversuche unter natürlichen Bedingungen ausgewählt werden können.